Dienstag, 22. Januar 2013

one year without...

Ich schminke mich seit ich 13 bin und regelmäßig seit ich 16 bin, genau damals habe ich auch angefangen ab und zu neben der Schule in einer Parfümerie zu arbeiten. Schnell entfachte ich eine große, OK seien wir erlich, eher eine monströse Leidenschaft für Schminke! Ich bettelte meine Chefn und unsere damalige Visagistin an einen Kurs belegen zu dürfen, was ich auch nach ein paar Monaten wimperklimpern und Kuchen vom Bäcker machen durfte. Der Kurs ging 2 Wochen lang und war mehr als interessant, aber vorallem hilfreich. Seitdem befasse ich mich viel mit Schminke und behaupte mal einfach so gut wie alles darüber zu wissen. Irgendwann avancierte ich auch vom Packmädel zur Aushilfsvisagistin und werde vorallem für die Weihnachtszeit oder besondere Events zurück geholt und das macht mir immer wieder große Freude. Meine Freunde und Familie profitieren davon aber auch immer mehr! Gerne und oft biete ich ihnen meine Leistungen an und bis jetzt, ich klopfe auf's Holz, noch NIE ein negatives Feedback. Ob ich es irgendwann mal professionell ausüben möchte ist fraglich, da ich den Berufseinstieg mehr als schwierig finde, aber man soll ja bekanntlich niemals nie sagen.

Nun aber zum Kern dieses Posts:
Mit den Jahren hat sich so einiges angesammelt! Ein paar der Sachen habe ich geschenkt bekommen, den größten Teil habe ich mir jedoch selbst besorgt und um erlich zu sein, will ich gar nicht wissen WIE VIEL an Geld in meiner Schublade liegt! Jede neue Kollektion wurde genaustens studiert und die Must-Haves besorgt (zugegeben waren mir meine Kolleginnen eine große Hilfe hierbei!) sobald etwas Neues rauskam sofort bestellt und ja, auch vor dem vierten roten oder sechsten pinken Lippenstift nicht zurückgeschreckt. Kurz vor Silvester msste ich zu Muji um noch ein paar weiter Element zu besorgen, damit auch ja alles ordnungsgemäß präsentiert wird. Das Endergebnis (nachdem alle Taschen nach Lippenstiften durforstet wurden) war nicht nur für mich mehr als schokierend, sondern auch für meinen besten Freund. Er war für knappe 10 Sekunden komplett erstarrt und bekam nur ein mageres 'O mein Gott' raus. Natürlcih war ich eine solche Reaktion von weiblichen Betrachtern gewohnt, aber irgendwie gab mir seine Reaktion gepaart mit dem neuen Anblick zu denken übrig. Mir wurde bewusst, dass ich eine Linie ziehen muss unzwar ASAP und natürlich sollte es keine Diet werden, sondern ein kompletter Verzicht FÜR EIN JAHR LANG! Glaubt mir, ich weiß wirklich nicht was mich da geritten hat und ja, ich werde dafür belächtelt und, nein keiner kauft mir es ab. Natürlich werde ich meine Mascara, meinen Concealer, mein Make-up und mein Puder nachkaufen, aber keine Eksursionen nur das Altbewährte.
Und ja, ich habe schon erste Entzugserscheinungen...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I'm using Make-Up since I'm 13 and since my 16th birthday on a regular base and that also whe I started wor sometimes in perfume store besides school. I got fascinated pretty fast by Make-up and this love has grown since then non-stop! I begged my boss and our make-up artist to allow me to do a course so I could learn it on a professional base which they allowed after some months and after some delicious cakes from the bakery. The course went for 2 weeks and was more than interesting but above all I learned tons of helpful hints and tricks. Since then I am all about make-up and inform myself regularly about everything an I would even say that I know nearly everything about it. After two years I turned from the little girl who wrapped gifts during holiday to the girl who helps out and does the make-up during holiday season and at some events. My friends and family do profit from my skills as well and since today, i'm knocking on the woodden table, i never ever got a negative feedback. I would negotiate that I'm ever going to do it professionally because in my opinion it's pretty hard to get a fulltime and wellpaid job in this buisness but like they say: never say never!

But now let's turn to the main point in this post:
Over the years I've collectes tons of stuff! There are some products which I got as a gift but most it I have bought by myself and to be honest with you I sincearly don't want to know how much money is lying in my drawer! Every new collection had to be studied so I could buy the must-haves (of course my work-buddys have been a huge help for that) and as soon as something was reliesed I found myself ordering it and yes there was stopping even for the fourth red or the sixth pink lipstick.
Before christmas I went to Muji to get some more storage-element so everything was represented the way it should be. The result (after all of my bags have been combed through searching for lipsticks) was not only for me more than shoking but above all for my best friend. He freezed for almost ten seconds and to say a simple 'Oh my god' afterwards. Of course, I was used to this kind of reaction by all of my girl friends but in someway his reaction had made me to think about this mass of tons of prodcts which were presented in this drawer. It was clear to me that I had do draw a line note in future rather ASAP and of course it shouldn't be a diet it has to be a complete abandonment FOR ONE WHOLE YEAR! Trust me, O seripusly don't what happened to me and yes, everybody starts laughing at me as soon as I tell them and no, no one belives in me. Of course I'm going to buy my mascara, cocealer, foundation and powder again, but nothing new just my old beloved classics.


And yes, I have already some withdrawal symptoms...


Kommentare:

  1. könntest du mal deine komplette sammlung zeigen? xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich machen, aber wird ein ziemlich großer Post werden haha

      Löschen